Logo Deutsche Franziskanerprovinz

Willkommen auf dem Hülfensberg

Ökumene auf dem Hülfensberg

Der Hülfensberg ist ein Christuswallfahrtsort, weil das hier verehrte romanische Kreuz den erhöhten Christus zeigt. Die Kreuzesdarstellung lehnt sich an das Christusbild des Johannesevangeliums an.
Dort heißt es: „Wenn ich über die Erde erhöht bin, werde ich alle an mich ziehen.“ (Joh 12,32) und: „Sie sollen alle eins sein.“ (Joh 17,21).

Von daher ist uns Brüdern aufgetragen, den Dialog mit den anderen Kirchen zu suchen und nach der Einheit zu streben.
Dies tun wir bei folgenden Veranstaltungen und Gottesdiensten:

Taizé-Gebet

Die Gemeinschaft von Taizé ist ein internationaler ökumenischer Männerorden in der Nähe von Cluny (Frankreich). Ihre meditativen Gottesdienste ziehen Jugendliche und Erwachsene aus aller Welt an.Von daher kommt der Name für diese Gebetsform: „Taizégebet“.

Jeder der ein Instrument hat, ist eingeladen mitzuspielen. Jeweils eine Stunde vor dem Gebet treffen sich die Musiker zur Probe.

Immer am 1. Sonntag im Monat, 19.00 Uhr

Ökumenischer Pilgerweg

von Sondershausen zum Hülfensberg

04. Juli - 12. Juli 2020

Der Weg führt diesmal von Sondershausen durch Mittelthüringen und das Eichsfeld zum Hülfensberg.

Wir feiern jeden Tag Gottesdienst, haben Zeiten des Gesprächs, des Schweigens, der Meditation und des Gebetes.
Das Gepäck wird von einem Begleitfahrzeug transportiert. Tagesetappen 15 - 20 km, einfache Verpflegung,
 
Unterkunft in Gemeinschaftsquartieren (Luftmatratze, Schlafsack). Tagespilger sind willkommen.

Kosten: 160 € (alles inklusive)
Leitung: Susanne Böhringer, Michael Schimanski-Wulff, Br. Rolf Fleiter ofm und Team
Anmeldung tagungshaus@klostergermerode.de Tel: 05657-423

Ökumenische Pilgerwanderung zum Reformationstag

vom Hülfensberg zum Kloster Zella

Samstag, 31. Oktober 2020

Diese Pilgerwanderung beginnt um 10.00 Uhr mit einem Wortgottesdienst in der Wallfahrtskirche. Auf dem Weg gibt es verschiedene spirituelle Impulse. Sie endet mit Kaffeetrinken und einer Schlussandacht gegen 16.30 Uhr in Kloster Zella.
Marschverpflegung nehme jeder selbst mit. Für die Rückfahrt zum Hülfensberg wird um 17.00 Uhr ein großer Bus bereitstehen. Anmeldung ist nicht erforderlich.